Sprachreisen nach England


Die englische Sprache gilt hierzulande als relativ einfach zu erlernen. Womöglich hat das damit zu tun, dass sie sich erst im frühen Mittelalter aus einem Nebenzweig des Germanischen entwickelt hat. Damals wanderten viele nordseegermanische Völker nach Britannien aus – vor allem die Angeln und die Sachsen – und brachten dabei natürlich auch ihre eigenen Sprachen und ihre eigene Art zu sprechen mit. Deshalb werden die frühen Formen des Englischen auch als „Angelsächsisch“ bezeichnet. Und wer genau hinhört, erkennt zum Beispiel viele Gemeinsamkeiten zwischen den friesischen Sprachen, die im Norden Deutschlands gesprochen werden, und dem Englischen, wie wir es heute kennen.

Da die englische Sprache uns so naheliegt, tun wir uns auch nicht allzu schwer damit, ihre Grundzüge in der Schule zu lernen. Die meisten Schüler, die in Deutschland ihren Schulabschluss machen, haben heutzutage passable Englischkenntnisse. Sie können beispielsweise englische Texte verstehen und sich in der englischen Sprache verständlich machen.


Englisch Sprachreisen mit Top-Bewertung durch den TÜV

Sprachreisen nach England sind der beste Weg zum perfekten Englisch


Anders sieht es schon beim Verstehen von gesprochenem Englisch aus, zum Beispiel in Filmen oder Popsongs. Wenn dort schnell, undeutlich oder mit Akzent gesprochen und gesungen wird, fällt es deutlich schwerer, dem Inhalt zu jedem Zeitpunkt zu folgen. Und noch komplizierter wird es, wenn jemand, der allein auf sein Schulenglisch angewiesen ist, fließendes bzw. „verhandlungssicheres“ Englisch sprechen soll, wie es im Wirtschaftsjargon oft heißt. Hier merkt man, dass einem etwa wichtige Vokabeln fehlen, dass die Formulierungen nicht richtig sitzen oder dass das Englischsprechen sich einfach ungewohnt anfühlt – was dem jeweiligen Gesprächspartner meist nicht verborgen bleibt.

Wer sein Schulenglisch verbessern will, entscheidet sich daher oft für Sprachreisen nach England, um sich unter Muttersprachlern näher mit der englischen Sprache vertraut zu machen und so zu mehr Selbstsicherheit in der Kommunikation auf Englisch zu gelangen. Minderjährige haben jedoch nur selten die Möglichkeit, auf Sprachreisen Englisch zu lernen, denn wenn Kinder und Jugendliche allein in die Sprachferien fahren möchten, muss der Sprachurlaub perfekt organisiert und eine lückenlose Betreuung gewährleistet sein. Ihre sichere Unterbringung, eine verantwortungsvolle Begleitung durch Aufsichtspersonen an den Nachmittagen und Abenden und feste Ansprechpartner bei Problemen oder unvorhergesehenen Zwischenfällen sind nur einige der Punkte, die berücksichtigt werden müssen, damit sich die Eltern zu Hause keine Sorgen machen.

Sprachreisen England Gastfamilien
Für jeden die passende Gastfamilie
Sprachreisen England LondonSprachpraxis beim Tagesausflug in London

Wir geben Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, auf Sprachreisen England zu entdecken

Aus genau diesen Gründen haben wir uns auf Sprachreisen für Kinder und Jugendliche spezialisiert. Wir wollen Schülern die Möglichkeit geben, auf Jugendreisen England kennenzulernen, eine aufregende Zeit mit reichlich Action zu verbringen und dabei ganz nebenbei ihr Englisch deutlich und nachhaltig zu verbessern. Zu diesem Zweck unterhalten wir ein eigenes Büro in unserem südenglischen Kursort Eastbourne und setzen seit über 35 Jahren alle Hebel in Bewegung, um dort eine Unterbringung bei freundlichen und zuverlässigen Gastfamilien zu ermöglichen sowie ein umfangreiches Sport- und Freizeitprogramm und einen interessanten Sprachunterricht anzubieten.

Unser Sprachunterricht wird ausschließlich von engagierten englischen Muttersprachlern gehalten. Im Fokus stehen dabei immer die Kommunikation und der Spaß am Englischsprechen. In einer lebendigen Unterrichtsatmosphäre soll hier nicht gepaukt und abgefragt, sondern gemeinsam gelesen, diskutiert und gelacht werden.

Motivierte englische Sprachlehrer

Wir wählen unsere Sprachlehrer selbst aus und achten dabei vor allem darauf, dass sie die Fähigkeit besitzen, ihre Schüler für die englische Sprache zu begeistern. Unser Team setzt sich überwiegend aus jungen Lehrern zusammen, die einen guten Draht zu Jugendlichen haben und es verstehen, eine gelöste und doch konzentrierte Lernatmosphäre herzustellen. Was wir keinesfalls wollen, ist ein für die Schüler anstrengender „Frontalunterricht“, denn schließlich sind unsere Sprachschüler in ihren wohlverdienten Ferien. Der Unterricht soll deshalb keine lästige Nebensache sein, die man über sich ergehen lässt, bevor am Nachmittag der Spaß beginnt. Vielmehr soll der Spaß schon mit dem Unterricht beginnen, sodass sich jeder Schüler gern daran beteiligt. Die Erfahrung zeigt uns, dass sich so die größten Lerneffekte ganz von selbst einstellen.

Online-Einstufungstest vor der Reise

Keine Angst, unser Einstufungstest, an dem alle Sprachschüler im Vorfeld der Reise teilnehmen, hat nichts mit Noten zu tun. Wir wollen damit nur herausfinden, wie es um die Englischkenntnisse unserer Schüler bestellt ist, damit wir anschließend homogene Unterrichtsgruppen zusammenstellen können, in denen alle Teilnehmer auf dem gleichen Kenntnisstand sind. Außerdem können sich unsere Sprachlehrer so schon vor Beginn des Sprachkurses auf die individuellen Bedürfnisse ihrer Schüler einstellen und niemand wird im Unterricht über- oder unterfordert.

Junior-, Mittelstufen- und Oberstufenkurse

Je nach Altersklasse unserer Sprachschüler nehmen sie am Junior-, Mittelstufen- oder Oberstufenkurs teil. Diese Kurse sind für alle Teilnehmer schon im Komplettpreis enthalten. Der Unterricht findet dabei montags bis freitags statt und dauert jeweils vier Unterrichtsstunden à 45 Minuten. Damit unsere Kurse so abwechslungsreich wie möglich sind, unterrichten meist zwei verschiedene Lehrkräfte, die sich bei der Unterrichtsvorbereitung an den Interessen und Vorkenntnissen ihrer Schüler orientieren.

Intensivkurse und Minigruppenkurse

Für alle, die den Schwerpunkt ihrer Reise auf den Englischunterricht legen möchten, bieten wir zwei weitere Unterrichtsformen an – unsere Intensivkurse und unsere Minigruppenkurse. Bei Intensivkursen umfasst der tägliche Unterricht sechs Schulstunden anstelle von vier. Ansonsten bleibt aber alles gleich; es gibt also auch hier keinen eintönigen Unterricht nach Lehrbuch, sondern ein offenes Unterrichtsklima mit viel guter Laune und Kommunikation. Unsere individuellste Unterrichtsform sind die Minigruppenkurse. Hier können unsere Lehrer noch stärker auf jeden einzelnen Teilnehmer eingehen, weil wir dabei eine maximale Gruppengröße von fünf Schülern garantieren. Der Unterricht dauert auch bei unseren Minigruppenkursen jeweils vier Schulstunden à 45 Minuten, findet aber im Haus des Lehrers statt und nicht in einer Sprachschule. Durch dieses ganz persönliche Flair lernen sich Schüler und Lehrkräfte schnell besser kennen und jeder erhält genau die Unterstützung, die sie oder ihn am besten weiterbringt.

Unterrichtsmaterialien

Unsere Lehrer bereiten jede Unterrichtsstunde gezielt vor und verwenden dabei die verschiedensten Medien, um für ein Höchstmaß an Abwechslung zu sorgen. Zum Beispiel kommen Zeitungs- und Zeitschriftenartikel, CDs oder Videos zum Einsatz. Natürlich werden auch Lehrbücher wie Cambrigde und Oxford University Press verwendet, aber diese werden nicht stur abgearbeitet, sondern einzelne Lektionen individuell und zielführend ausgewählt. Der große Vorbereitungsaufwand unserer Lehrer lohnt sich, da wir die Erfahrung gemacht haben, dass ein Unterricht, der die Schüler packt und begeistert, gerade in den Sprachferien die besten Erfolge erzielt. Sämtliche Arbeitsmaterialien von Stiften über Mappen bis hin zu Schreibpapier wird von uns gestellt – es muss also nichts selbst mitgebracht werden.

Zertifikat am Ende des Sprachkurses

Am Ende unserer Sprachkurse erhalten alle Schüler von jedem ihrer Lehrer ein Teilnahmezertifikat mit individueller schriftlicher Beurteilung und persönlicher Unterschrift. Besonders für künftige Bewerbungen sind diese Zertifikate wertvoll, weil sie bestätigen, dass man an einem Auslandssprachkurs teilgenommen hat. Da heute in vielen Stellenprofilen sehr gute Englischkenntnisse bzw. verhandlungssicheres Englisch verlangt wird, sind Aufenthalte im englischsprachigen Ausland in Verbindung mit einem Sprachkurs ein großer Pluspunkt, der neue Türen öffnen kann.

Sprachreisen England Unterricht
Praxisorientierter Sprachunterricht
Sprachreisen England FreizeitprogrammViele Freizeitaktivitäten

Der Spaß steht auf unseren Sprachreisen nach England im Vordergrund

Unsere Schülersprachreisen sollen keine reinen Lehrveranstaltungen sein. Unser Ziel ist es nicht nur, die Englischkenntnisse unserer Schüler zu verbessern, sondern wir möchten ihnen auch die aufregendsten Ferien ihres Lebens ermöglichen. Deshalb steht an den Nachmittagen und Abenden reichlich Sport und Freizeitspaß auf dem Programm. Das Angebot ist umfassend und jeder kann wählen, worauf sie oder er gerade Lust hat.

Gerade vor diesem Hintergrund ist es uns wichtig, dass der morgendliche Unterricht auf unseren Jugendsprachreisen nicht zum Wermutstropfen wird, der das schöne Ferienerlebnis trübt. Unsere Schüler sollen nicht nur außerhalb der Unterrichtszeiten Spaß haben, sondern auch im Sprachkurs mit Freude und Begeisterung dabei sein. Engagierte, motivierte und kompetente Lehrkräfte sind darum ein wichtiger Baustein unserer Sprachreisen für Schüler. Sie sorgen für einen ebenso entspannten wie interessanten Unterricht, an dem man gern teilnimmt und der gerade deshalb jeden Sprachschüler ein Stück auf dem Weg zum perfekten Englisch weiterbringt.

Sprachreisen England 2017
Sprachreisen England 2018

Sprachreisen nach England 2017 online buchen
Sprachreisen nach England 2017 online buchen
 
Sprachreisen nach England 2018 online buchen
Sprachreisen nach England 2018 online buchen

J.M.-Team-Beratung:
Telefon-Beratung Jürgen Matthes +49 / (0) 48 21 / 68 00